Beach Please

Heute war es etwas schwierig diesem Beitrag einen Titel zu geben. Bye Kaja und happy Birthday Fred würden genauso passen! Es ist nämlich mal wieder sooo viel passiert.

Am Mittwoch war es ja leider Zeit, Tschüss zu Kaja zu sagen. Ich hatte eine echt tolle Zeit mit ihr und finde, dass wir ein großartiges Team abgegeben haben. Beim Arbeiten, aber auch in unserer Freizeit. Ohne sie, wäre das alles hier ganz anders abgelaufen und ich bin echt froh, dass ich sie immer an meiner Seite hatte. Ich vermisse sie jetzt schon. Das einzige was ich wohl nicht vermissen werde: Unsere regelmäßigen Diskussionen darüber wo wir den jetzt zum Essen gehen sollten, bei denen wir, dank leerem Bauch, manchmal ganz schön zickig geworden sind. 😅 (sorry nochmal dafür, Kaja)
Am Tag vor Kajas Abreise ist also die ganze Familie gemeinsam Essen gegangen (ohne Streit 😉) und danach ging es zum Abschluss in die Cheesecake Factory – die dir, Kaja, zu 10000 Prozent fehlen wird 😅

IMG_8194

Am Donnerstag war dann Freds Geburtstag. Jean kam zum Abendessen vorbei, es gab leckeren Kuchen (German Chocolate Cake) und Geschenke.

Der Rest der Woche verlief einigermaßen normal. Auch wenn es ohne Kaja einigermaßen anstregend war, aber ich habe es gemeistert.

Am Freitag Abend sind Jenny, Freddie, Frances und ich zu einer Aufführung von „Die kleine Meerjungfrau“ gegangen, die echt mega cool war! Leider war es nicht erlaubt Fotos zu machen, Aber es war einfach zu süß wie aufgeret klein-Frances auf ihrem Stuhl saß, super enthusiastisch geklatscht und lautlos mitgesungen hat. Und auch wenn ich den Film allein in den letzten 10 Monaten schon gefühlt 100000 mal gesehen habe, war es trotzdem super fesselnd!IMG_8248

Ich hatte das Wochenende über frei, habe mich aber doch entschieden es mit der Familie zu verbringen und so sind wir Samstag Mittag, mit grandmother Jean im Schlepptau zum See gefahren. Wir sind Boot gefahren, haben lecker abendgegessen und „der marsianer“ abgeschaut – Hammer Film! Oh und Fletcher ist nach 3 Wochen Camp in Chicago auch endlich wieder zurück!

Am Sonntag haben wir dann alles zusammengepackt und sind zum Alabama Shakespeare Festival gefahren, wo wir eine tolle Aufführung von „die Schöne und das Biest gesehen haben“. Ich habe noch nie zwei so tolle Theateraufführungen in nur drei Tagen gesehen 😅

Von dort ging es für Jenny, Jean, die Babies, Freddie, Farley und mich weiter an den Strand, wo wir spät nachts angekommen sind. Fred und Fletcher sind zurück nach Birmingham gefahren und wollten eigentlich Montag nachkommen, kamen aber doch erst am Dienstag.

Wir haben eine schöne Zeit am Strand verbracht. Wir haben Muscheln gesammelt und daraus Ketten gebastelt, Sandburgen gebaut oder sind einfach durch den Sand spaziert.

Am Dienstag ging es dann mittags zum Hochseefischen. Zum Glück hat das Wetter mitgespielt. Es war ein echt einmaliges Erlebnis, und obwohl ich anfangs ziemlich seekrank war, hat es doch Spaß gemacht und ich habe ein paar Fische gefangen. Später waren wir in einem restaurant, bei dem der Fisch, den man gefangen hat, frisch zubereitet wird.

Wir haben dann noch mal im Strand Haus übernachtet und Mittwoch morgen ging es dann früh wieder los. Jetzt sind wir endlich auf dem Heimweg. Es war ein sehr aufregendes und schönes Wochenende, aber ich bin doch ein bisschen erledigt. Daheim wartet jetzt noch eine weitere Besonderheit, aber davon werde ich dann im nächsten Beitrag berichten!

Bis dann! Mira 🍀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s