Fred´s Family Reunion

Diese Woche war mal wieder einiges los! Der Alltag unter der Woche war normal geschäftig und wir haben das erste Mal seit einer Weile alle 5 kids um uns rum gehabt. Auch wenn vor allem die Großen immer irgendwas zu tun haben.

Wir haben viel Zeit bei Grandmother Jean verbracht, draußen gespielt, sind zu Musik class gegangen, haben gebastelt und Frances hatte wieder tennis camp.

Am Dienstag haben Kaja und ich uns dann mit Seve, Elinors Freund zum Abendessen getroffen. Wir sind zum Botega café gegangen und es war mal wieder sehr lecker! Und wir haben uns gefreut Seve wieder zu sehen.

Ansonsten haben Kaja und ich ein paar neue Sachen ausprobiert wenn es ums Kochen geht und einfach versucht, trotz unseres (zur Zeit) doofen und vollgepacktem Arbeitplan Zeit zusammen zu vebringen, bevor es für Kaja in 2 Wochen nach Hause geht.

Und ich habe Post von daheim bekommen! Danke Mama! ❤

IMG_7566

Was auch total lieb war: Letzte Woche, als wir bei Jean geholfen haben, hat sie mich gebeten die Rohre und Leitungen an ihrer Decke abzustauben, da sie nicht auf die Leiter klettern möchte. Natürlich war das kein Problem. Nachdem ich ihren versuch, mich für dies 10 Minuten zu bezahlen entschieden abgelehnt habe, hat es dann am Dienstag geklingelt und auf einmal stand da Jean mit einem kleinen Dankeschön für mich – einer Wassermelone. 😀 ganz für mich allein 😛
Total süß, dass sie sich erinnert hat, dass ich gerne Wassermelone esse.

IMG_7569.JPG

Am Samstag war dann der Tag des großen Familientreffens von Fred´s Familie. Ich musste um 7 anfangen zu arbeiten, auch wenn niemand wach war – für 2 stunden. Und super-müde-Mira macht natürlich nichts lieber als Samstags in der früh 2 Stunden aufzuräumen… Naja, irgendwann war dann auch endlich mal jemand wach und gegen Mittag kam dann die Verwandschaft angetanzt – ungefähr 50 leute! Es gab großes Buffet und alle haben sich gut unterhalten. ich habe hauptsächlich mit den Kids gespielt, drinnen und draußen und war dann froh, nach einem gefühlt unendlichem Arbeitstag um 5 mit Kaja eine Mini shoppingtour einzulegen und früh abendzuessen, bevor es dann ebenfalls früh ins bett ging!

Heute ist es sehr viel ruhiger hier im Haus, Kaja muss arbeiten und Jenny und fletcher haben das Haus verlassen, um nach Chicago zu fliegen, für ein Camp. Für drei Wochen. Jap. Drei Wochen. Und wir haben hier Finn, der zur Zeit sehr viel nach Mama weint und nachts nicht mal schläft wenn sie da ist – wir wollen gar nicht wissen wie das die nächsten Wochen wird, wenn Mama nicht da ist. Aber wir werden es wohl oder übel raus finden.

Und damit heißt es auch schon wieder bye bye!
Unser Arbeitsplan für nächste Woche ist nicht soo toll, aber Kaja und ich werden defintiv versuchen, das Beste aus ihren letzten Tagen hier zu machen!
Bis dann!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s