4th of july!

Und das war er, der Unabhängigkeitstag, Geburtstag der USA. Am Montag gegen 10 ist die ganze Familie – oder der Teil der daheim ist: Farley, Fred, Jenny, Finn, Frances, Kaja und ich – ins Auto geklettert und zum Seehaus gefahren. Dort angekommen gab es richtig richtig leckeres Mittagessen und echt amerikanische Snacks. Ich sag nur rot, blau, weiße Chips! Wir haben mit den Kids gespielt, Fred und Farley sind mit dem Jetski rumgedüst und später durfte ich auch noch mal eine Runde drehen, zusammen mit Fred. Es war etwas windig aber soooo cool, bis jetzt die beste Fahrt die ich hatte, auch wenn wir klitschnass geworden sind und ich Fred ein paar mal fast verloren habe. 😀

Anschließend ging es zu einer 4th of july party in einer Gegen die „the Waters“ heißt. Ähnlich Celebration in Florida ist das eine Art geplantes Städtchen mit super süßen Häsuern, ein zwei Restaurants und ein paar Laden, alles rund um einen See gebaut. Dort haben wir Abendgegessen und haben dass Feuerwerk angeschaut. Das war zwar ganz nett, aber ich bin, dank meinem Papa, nicht ganz so leicht zu beeindrucken und dieses Feuerwerk kam laaaaaange nicht an unser Silvesterfeuerwerk ran. Trotzdem schön, und Finn und Frances fanden es auch super.

img_7338img_7337img_7336img_7340img_7344

img_7348

img_7366img_7447img_7460img_7461

Nachdem wir am Montag dann spät nachts heim gekommen sind, waren Kaja ud ich den Rest der Woche über einigermaßen müde aber haben trotzdem versucht, mit den Kids Spaß zu haben. Bevor für mich der Alltag nach dem langen Wochenende wieder los ging, hatte ich mein letztes Mal Unterricht am College, zumindest für das Semester. Wir haben alle unsere endgültigen Zeichnungen mitgbracht, mein Professor hat Donuts für alle gebracht und dann haben wir alle Arbeiten gesprochen. Es war ein schöner Abschluss für einen großartigen Kurs, in dem ich unglaublich viel gelernt hab!

img_7372

Ansonsten war die Woche so ziemlich wie immer. Spielplatz, Grandmother besuchen, Pool, Library…

Das Wochenende hatten Kaja und ich dann wieder gemeinsam frei, was natürlich echt cool war. Freitag Abend haben wir uns mit Peyton und einer Menge seiner Freunde zum Abendessen getroffen, und es war mega cool, so viele Leute zu treffen die so viel Spaß daran haben, zu versuchen ein bisschen Deutsch zu sprechen.

img_7443

Samstag haben wir schön ausgeschlafen und dann hat Kaja, die ja nur noch 3 Wochen hier ist, eine Runde Probe packen eingelegt, bei dir mir eine Menge Klamotten zu gefallen sind – als wäre mein Schrank nicht schon voll genug! 😀
Danach gab es eine klitzekleine Shoppingtour, da Kaja noch gerne ein paar Laden besuchen wollte, bevor es heimgeht. Und Abends haben wir uns dann wieder bei Jack getroffen, Peyton war auch da, sowie Jack´s mitbewohner und wir haben zusammen gegrillt.

Sonntag haben Kaja und ich uns dann lecker Brunch gegönnt und anschließend ging es an den Pool.

Nach einem wirklich guten Abendessen sind wir jetzt bereit für eine neue Arbeitswoche, endlich wieder mit Freddie, der am Samstag von seinem Debate camp heimgekommen ist. Wir haben ihn sehr vermisst und sind happy, dass er wieder da ist!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s