Current Mood…

Just kidding! 😜

Back in Birmingham, back in our every-day life…
Nachdem Kaja und ich montag Nacht und der Rest der Familie nach einem Zwischenstopp Dienstagmorgen angekommen ist, ist hier jetzt wieder der Alltag eingekehrt. Farley ist am Mittwoch zu seinem ersten Camp gefahren und Fred und Freddie sind immer noch in Europa. Kaja und ich haben also viel Zeit mit den Babies und Fletcher verbracht und hatten eine schöne Woche zusammen!

Meine Cuties – oder eben auch nicht cute 😅

Wir haben die Amerikaflagge auf Frances´s Spielhaus gehisst

Und Zeit zum Malen gab es auch – oder, wie Frances betont:
No, i dont color! I am making art!

Das essen funktioniert mehr oder weniger gut und ohne Sauerei….

Snuggleeeeeeeees!😍

Wir haben sehr viel Zeit am Pool verbracht, um die Kids auszupower, uns zu bräunen und um das schöne Wetter zu genießen…

Can somebody please come and help Fletcher? Something is wrong with him!!!!

Freitag Abend und Samstag hatten Kaja und ich dann frei und da wir wirklich hart arbeiten, haben wir beschlossen, uns mal etwas zu gönnen und sind zu einer Maniküre gegangen… Macht man ja auch nicht alle Tage.

Und wir sind eine Weile durch ein paar Shops gewandert, haben lustige Fotos gemacht und, weil „Shopping is cheaper than Therapy“, ging es natürlich auch nicht ganz mit leeren Händen nach Hause…

Samstagabend sind wir auch noch ins Kino gegangen. Me before you, oder auf deutsch: Ein ganzes halbes Jahr. Der Film war wirklich klasse, mega lustig, an einigen Stellen hat das Publikum sogar geklatscht, aber auch sehr emotional sodass am Ende das ganze Publikum schniefend und heulend da saß. Wirklich sehr zu empfehlen! Und nach so einem Film darf Eis natülich auch nicht fehlen!

Am Sonntag hatten wir dann aber leider nicht frei sondern mussten beide von 1:30 bis (zitat) „die kids alle schlafen“ arbeiten…. okay… der Grund: Während Fred und Freddie von ihrem Europatrip zurück sind, geht es für Freddie aber nicht nachhause, sondern von dort direkt weiter nach Nasheville, wo er auf einem Mission trip der Kirche ist. Begleitet von Jenny. Das heißt also, wir haben hier einen Elternteilwechsel von Jenny zu Fred. Nun hat aber Jenny immer noch nicht aufgehört, Finn zu stillen und er ist es gewöhnt, dabei einzuschlafen und kann nachts von niemandem außer Jenny ins Bett gebracht werden… Schöne Aussichten!
Kaja und ich haben also den Tag mit den Kids verbracht, bei Grandmother Jean Abend gegessen und dann sind Fletcher und ich zum Flughafen gefahren, um Fred abzuholen. Und dann ging es an die Arbeit: Kaja mit Frances, ich mit Finn. Kaja hatte dabei wohl die leichtere Aufgabe… Denn auch wenn Frances eine ganze Weile gebraucht hat, um einzuschlafen, Finn war schwieriger. Todmüde aber gleichzeitig immer noch wach lag er auf mir, und ist einfach nicht eingeschlafen, bis Kaja ihm eine Flasche mit Milch und Honig bereitet hat und ich sie ihm gegeben hat – endlich! Jetzt ist es fast halb elf, aber die Kids schlafen und Kaja und ich haben die Mission erfüllt! CKACKA!!!!!

Ja und damit beginnt eine weitere Woche und Kaja und ich sind gespannt wie es wird, nur mit Fred und ohne Jenny… Wir werden sehen….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s