Halbzeit!?

Genau 6 Monate ist es her, dass ich mit meinen Sachen gepackt am Flughafen stand, und mich in ein großes Abenteuer gestürzt habe. Ich habe schon viele, unglaubliche Sachen in diesem halben Jahr erlebt und meine amerikanische Familie sehr sehr lieb gewonnen. Man sollte meinen, ich würde jetzt so langsam anfangen, die Monate rückwärts zu zählen, auf meine Rückkehr nach Deutschland hinarbeiten, wie die meisten anderen mädels, die mit mir in der traingsschool waren. Aber so ist es nicht. Ich habe nämlich eine große Entscheidung getroffen: ich werde mein aupair Jahr um 9 Monate verlängern. Das heißt ich bleibe in der Familie bis Juli 2017. Ich weiß, es ist eine lange Zeit und mir steht noch mehr als ein Jahr bevor aber ich weiß, dass es die richtige Entscheidung war. Ich freue mich schon sehr, noch ganz viel Zeit mit der Familie zu verbringen, mitzuerleben wie Finn anfängt zu sprechen, all die Besuche von ehemaligen aupairs, und natürlich all die Feiertage: Halloween, thanksgiving, Weihnachten und und und. Natürlich gibt es sehr viele Dinge und besonders Menschen die ich vermisse, und auch weiterhin vermissen Werde. Aber ich weiß auch, dass ich eine solche Chance vielleicht nie wieder habe und deswegen werde ich meine Zeit hier so gut wie möglich nutzen! Fred und Jenny wissen es wirklich zu schätzen, dass ich verlängere, und es erspart Ihnen eine Menge Arbeit: nach einem neuen aupair suchen, ein neues aupair einarbeiten und vor allem gibt es den Kids eine konstante, dass ich nicht nach einem jahr, wenn wir uns alle gut aneinander gewöhnt haben, wieder nach Hause fahre. Und damit heißt es: Halbzeit? Nicht ganz! 😜

Nun zu meiner vergangen Woche: Hier ist es zur Zeit wirklich warm und so können wir viel Zeit draußen verbringen. Seifenblasen, Basketball, Spaziergänge, mit den Hühnern spielen, auf dem „keine-Ahnung-wie-das-Teil-heißt“ rumfahren und -überraschnung- Fußballspielen. Valentin und Marlin zeigen meinem Blog jetzt wahrscheinlich einen Vogel, so unter dem Motto „als ob Mira jemals auch nur den Ball treffen würde“. Aber ja, ich habe tatsächlich ein paar Partien gegen Farley und Fletcher gespielt und soooo dumm hab ich mich nicht mal angestellt. Tatsächlich hab ich einmal gegen Fletcher und einmal gegen Farley gewonnen. Wuhu!💪🏼 😅

  
  
 Am Wochenede habe ich folgende Feststllung gemacht: FInn ist wirklich ohne jeden Zweifel Mamas Boy. Nicht nur, dass er Mummy über alles liebt und ungefähr niemand anderes ihn halten darf wenn sie da ist und es immer seeeehr tragisch ist, wenn sie dann wegmuss, nein, er übernimmt sogar ihre Hobbys: Jenny kocht gerne, Finn arbeitet an seiner Ausblidung zum Chefkoch. Jenny mag Musik und singen, Finn legt eine Karriere als Profi-musicclass-Teilnehmer hin. Jenny arbeitet gerne im Garten, Finn ist Meister im Erde-von-einem-zum-anderen-Topf-schaufeln.
Das ist echt ganz witzig, wenn er am Morgen aufwacht und weint, weil Jenny nicht mehr neben ihm liegt und er eigentlich nur Mummy will, gehe ich mit ihm in die Küche, öffne die Schublade mit den „kitchen tools“ und lasse ihn eines, manchmal zwei davon aussuchen. Und die lässt er dann für den Rest des Tages nicht mehr los!
Generell mag er es, sich an Dingen festzuhalten, und er wird sehr böse, wenn man verscht, ihm das wegzunehmen. Es sieht zwar wirklich süß aus wie er sich hier zum Beispiel im Schlaf an dieses Ding (ist es ein Baseball schläger?) festklammert, aber nicht so witzig ist es, wenn man ihn ins Bett bringen muss und dabei die ganze Zeit einen rießen Löffel oder Schneebesen im Gesicht hat. 😜

wenn es sonst nix gibt muss er eben sein gesicht festhalten

Für mich war es leider ab Mittwoch nicht mehr ganz so entspannt. Ich war immer noch ein wenig erkältet und wenn man dann den ganzen Tag alleine ist, kann das ganz schön anstrengend sein. Zusätzlich hatte ich aber in letzter Zeit auch noch Zahnschmerzen und hatte jetzt am Mittwoch eindlich mal meinen Zahnarzt termin. Der Zahnarzt, den Elinor mir empfohlen hat, war wirklich sehr nett und abgesehen davon, dass keiner Zahnarzt besuche mag, war es echt okay. Was aber eher nicht so cool war,  war dass mein einer Zahn aus irgendeinem Grund nicht betäubt werden wollte, sodass sie ihn insgesamt dreimal betäuben mussten. Hallelujah! Also, alles schön und gut, Mira ist endlich fertig behandelt. Rechnung: über 500$… Ja. Ich dacht mir nur so: Hoffen wir mal, ich muss nicht allzu bald wiederkommen. Aber nein, falsch gedacht: Ich habe nämlich natürlich so krasse Schmerzen dass ich sogar Schmerzmittel nehmen musste. Und wer mich kennt weiß, dass ich nie Schmerzmittel nehme. Das einzige Mal war wegen meinen Weisheitszähnen – sieht so aus als wären Zähne mein schwacher Punkt. Aber ich habe mich tatsächlich so gefüht, als hätte man mir meine Weisheitszähne nochmal gezogen, und als wäre mein ganzes Gesicht blau. Ich weiß nicht, von was das kam, normalerweise bin ich da nicht so empfindlich. Der Doktor hat gesagt, ich soll bis Abends nichts essen, was ich kauen muss, also:Milchshake als Mittagessen – yey! Abends, als wir dann in der Kirche zum essen waren, kam dann aber das eigentliche Problem auf: Wenn ich auch nur einen Minikleinen Bissen im Mund hatte, der die beiden Zähne berührt hat, an denen was gemacht wurde, hat das höllisch wehgetan! So sollte das ja wohl eher nicht sein. Ratet mal was es dann zum Abendessen gab: Chocolate-Pie. Ohne Kruste. Im Grunde hab ich Sahne und Schokopudding gessen, da ich das nicht kauen musste… Sowas nennt man ausgewogene Ernährung. Kein Wunder, dass ich am nächsten Morgen etwas wacklig auf den Beinen war… Ich habe dann kurzerhand College geschwänzt und bin noch mal zum Zahnarzt – was auch gut so war. Sie haben nämlich nochmal bisschen was zurechtgerückt und jetzt tut es zwar immer noch ein bisschen weh aber ist schon viel besser.

Am Donnerstag abend bin ich mit der Family dann zu einer Aufführung in der High School gegangen. Und -oh mein Gott! – ich bin ja sooo neidisch auf deren Austattung! Als erst mal die Location: Wer bei einer unserer Theater auführungen war, weiß, es gab keinen Vorhang, richtig Dunkel war es auch nicht und von dem her waren die Lichteffekte auch nicht so hammer. Nicht so hier: 2 (!) Vorhänge, ansonsten ein dunkler Raum und hammer Licht! Die Kostüme – hammer! Und das lief dort echt richtig gut ab, mit jeder Menge Kostümwechsel. Es gab eine richtige Crew für Bühnenumbau . die Requistien waren übrigens auch klasse – und ein richtiges Orchester. Jeder war mit einem Mirkofon ausgestattet, denn sie haben ein Musical aufgeführt (Legally blond). Und alle hatten echt Talent: Gesang, Tanz und Schauspiel zur gleichen Zeit, mit richtigen Bühnenküssen und alles. Es war wirklich richtig cool und ich wünschte, ich hätte solche Möglichkeiten zum Theater spielen gehabt! Der Lieblingssong von Fred und den Jungs war übrigens: „Is he gay or european?“ Ich war mir nicht so sicher ob ich mich als Europäer angegriffen fühlen sollte oder nicht. 😅Und frances fand das Lied auch ganz cool, aber aus einem anderen Grund: Für sie klang „european“ nämlich nach „you are peeing“ und das hat sie sehr amüsiert. 😅


Dieses Wochenende hatte ich wieder frei, sodass ich am Samstag gemütlich ausschlafen und Frühtsück im Bett genießen konnte.Da es wirklich mega gutes Wetter war, sind wir ganz spontan, um 3 Uhr nachmittags, zum See gefahren. Wir wollten nämlich die neuen Jetskies ausprobieren – ENDLICH! Ich war mit Farley, Fletcher und Frances eine Weile schwimmen, während Fred und Jenny die Jetskies ins Wasser gelassen haben und später ist Fred mit mir auf dem einen Jetskie rausgefahren, da ich noch nie gefahren bin und man wohl eine Lizens braucht, um alleine zu fahren. Es war sooooo cool!!!! Ich hab zwar auf dem See ein bisschen meine Orientierung verloren, aber das war okay weil Fred war ja da. Und er meinte, nur noch ein paar mal üben, und ich kann meine Lizens haben und alleine fahren. WUHU! Ich hoffe ihr seid alle neidisch.😅😜(Valentin & Marlin insbesondere 😅)

Heute hatte ich, nachdem wir vom Country Club zurückgekommen sind, ein AuPair meeting. Wir haben eine neue Area Directorin und ich habe sie heute das erste mal getroffen. Ansonsten war nur ein anderes Mädchen da, aus Südafrika, die erst ein paar Wochen hier ist.

schoko cheesecake im country club 😍
finn fands ganz lecker 😋

Heute abend kommt Kaja zurück und die nächste Woche sollte dann wieder wie gewohnt ablaufen. Ich werde berichten. 😉 Ich hänge noch ein paar Bilder an, die bist jetzt noch keinen Platz gefunden haben.
Bis nächste Woche!
Mira🍀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s