…and a happy new year!

Hallo 2016! Frohes neues Jahr euch allen! Ich hoffe alle hatten einen guten Rutsch und sind jetzt bereit für das neue Jahr! An Silvester konnte ich auf ein großartiges, ereignisreiches 2015 zurückblicken! Mein 18. Geburtstag im März und unser Familienurlaub in Miami. Wir haben Neue Freunde aus Nepal und South dakota gewonnen und ich habe mit der Nunnelley Family gematcht. Ein Weekendtrip nach Hamburg und natürlich Abi’15 an der Seite von tollen Freunden. Direkt danach die beste Zeit in Korfu und im Anschluss unser Benefizkonzert für Nepal. Ein wunderbarer Sommer mit viel Spaß im Zirkus. Und dann natürlich meine Abreise im Oktober – was ab dann passiert ist wisst ihr ja im Detail. 😉 ich muss sagen, ich hatte ein tolles Jahr 2015 und bin dankbar für alles was ich erlebt habe! Und dankbar für meine Familie und meine Freunde, die immer für mich da waren! ❤️Jetzt bin ich aber bereit für 2016 und gespannt was alles kommen wird – und schon gekommen ist! Denn diese Woche war mal wieder sehr aufregend!!!

Montag – eher nicht so spannend! Kaja hat Pancakes gemacht (yumm!) und wir haben Zeit mit Finn, Farley und Frances verbracht.  

  

open the box…
  
… and cover your eyes with it
 
Anschließend hatten wir alle Abendessen in kobe’s, dass ist das Restaurant in dem wir an meinem allerersten Abend hier waren – wo direkt vor uns gekocht wird.

Am Dienstag war es dann wieder so weit: Koffer packen, es geht nach Orlando!!!  

Vorher bin ich aber zur Bank gegangen, DENN: am Montag ist ENDLICH meine Social Security Card angekommen!!  Somit habe ich jetzt ein Konto und kann meinen Alabama Führerschein beantragen.

Die Fahrt nach Orlando hat den ganzen Tag gedauert  und so gibt es über diesen Tag nicht viel zu berichten. 

 

    

finn darf in den grosen sitz – und kann endlich filme schauen!
 
Nach Mitternacht sind wir dann endlich angekommen! Fred und Farley waren nicht mit im Auto (nicht genug Platz) und wollten am nächsten Tag nachkommen. 

Tja… Wollten. Während wir nämlich am Mittwoch einen super schönen Tag im Magie kingdom verbracht haben, haben die beiden leider ihren Flug verpasst! 😢

Eigentlich wollte Jenny mit Freddie, Fletcher, Frances, Finn, Kaja und mir den Tag im Park verbringen, musste dann aber leider den ganzen Tag am Haus arbeiten. Und so haben Kaja und ich dafür gesorgt das alle spaß haben. Und wir hatten wirklich einen tollen Tag! Als wir für die weihnachtsparade dort waren haben wir nicht allzu viel gesehen und es war dunkel. Diesesmal waren wir von 11 Uhr morgens bis 12 Uhr Abend dort und haben so ziemlich alles gesehen.  

Unter anderem haben wir die Parade noch mal gesehen, diesmal bei Tageslicht.

our cutiepie 😍
    
  
anna & elsa ❄️
  
  
finn hat alles verschlafen
  
   
Wir hatten wunderschönes Wetter und Florida um die Zeit ist heiß!  

    
    
    

diesmal habe ich den perfekten moment erwischt
 
Ihr seht, Finn trägt nur seine Windel. Ganz einfacher Grund: nach dem Mittagessen habe ich einen wirklich nicht leckeren Gestank bemerkt – ehrlich gesagt wie erbrochenens. 🙊😷 Finn hat etwas von seinen mac’n’cheese auf seinen rumper geklettert und mit all der Hitze war es echt nicht schön. Also haben wir ihn ausgezogen und seinen rumper gewaschen und zum trocknen an den Kinderwagen gehängt. Später wollten wir Ariel für ein Foto treffen. Wir marschieren da also hin nur um dann zu hören, das wir nicht reinkönnen wenn Finn nichts trägt. Unsere Reaktionen: lange Gesichter und „aber die Klamotten sind klitschnass„. Antwort: „Sorry but thats a rule„. Wir wollen also schon wieder abdampfen als die nette Dame uns zurückhält, und meint: das wäre okay, sie würde uns einen Gutschein geben sodass wir in einem der Läden kostenlos einen neuen rumper bekommen. Wir konnten unser Glück kaum fassen und haben einen perfekten Finn rumper gefunden.  

 
Danach sind wir zurück zur Ariel Grotte gegangen wo die Dame total glücklich war uns wieder zu sehen und hat erzählt, das sie noch nie erlebt hat das jemand tatsächlich zurück kommt, nachdem sie etwas zum anziehen bekommen haben. Und weil sie so happy darüber war, hat sie uns direkt fastpasses erstellt (damit kann man die langen warte Schlangen überspringen) und wir konnten Ariel innerhalb von 2 Minuten treffen. Ihr habt keine Ahnung wie happy alle waren. 😂

🐟🐠🐬🐳

   

Später gab es ein unfassbares Feuerwerk! Wirklich sowas habe ich noch nie gesehen! Es war nicht nur um die 20 Minuten lang, sondern wirklich überall! 180 grad um uns herum!!!     
    
mickey mouse feuerwerk 💪🏼
    
   
Ein Ritt auf dem Karussell darf natürlich nicht fehlen…  

    
  
Und wir haben auch Donald, daisy  und Minnie getroffen.   
    
 
Das Schloss sah auch wirklich schön aus!  

    
    
 
Später hatten wir zwei schlafende  Babies..

erst so – dann so
  
Und es war schon sehr spät als Jenny uns dann schließlich abgeholt hat. 

Leider war am nächsten morgen nicht an ausschlafen zu denken. Jenny musste früh am morgen anfangen am Haus zu arbeiten und Kaja und ich mussten uns um Finn und Frances kümmern. Es gab viel zu tun, am Nachmittag kam nämlich Besuch: die Debate-Lehrerin (Liz) von Fletcher und Freddie, die gleichzeitig eine Freundin der Familie ist und ihr Mann und ihr Sohn im Alter von Freddie haben uns Gesellschaft geleistet. 

Kaja und ich haben unseren Teil beigetragen in dem wir beide Kids in die Kinderwägen gepackt haben und um die seen hier spazieren gegangen sind. Dabei haben wir sogar ein Baby Krokodil gesehen.  

    
    
    
   
 Liz und ihre Familie sind also angekommen, nur Fred und Farley haben noch gefehlt und sollten leider im Verlauf der Trips gar nicht mehr Nachkommen… 

Was wirklich schade war! Denn wie ihr wisst, am Donnerstag war Silvester oder new years eve wie wir hier sagen. Es war, ehrlich gesagt, ausgesprochen unspektakulär im Vergleich zu dem Silvester das ich gewohnt bin.

Wie haben abends Burger gegessen und anschließend haben Finn, Frances, Kaja und ich einen Film  Abend eingelegt, während dem beide Babies eingeschlafen sind. Kaja und ich waren auch kurz davor und ehrlich gesagt bin überrascht gewesen dass wir beide bis Mitternacht durchgehalten haben. Wie waren echt beide total übermüdet!  

  

i make a scared face 😅
 
Später sind wir alle runter  in die Einfahrt und um Mitternacht haben die Jungs ein paar kleine Feuerwerk Sachen abgefeuert.  

 
Aber mir haben die mitternachts Umarmungen gefehlt  und das tausendfache „frohes neues“. Und der Sekt. 😅 und tiramisu. 😅

Trotzdem war es ein Erlebnis und eigentlich war es ganz gut dass es nicht allzu aufregend war, denn am nächsten morgen hieß es wieder früh aufstehen und es ging in die Hollywood studios! 😍 

my american girl 😍🇺🇸
    
   
Oh und kurzer Zwischenbericht von daheim: mein Secret Santa ist angekommen und ich bin sehr froh dass alle happy mit ihren Geschenken sind! Ich hab euch super doll lieb !!!! 

   
Aber zurück zu Hollywood studios: Es war wirklich nicht voll -new years Day und so…- und perfektes Wetter!! Kaja und ich sind meistens mit Fletcher, Freddie und rus (ihrem freund) rumgelaufen und mega coole Achterbahnen gefahren. Loopings im dunkeln, freefall Tower und ein super cooler 3D-Star wars Ride!  

freefall tower-wunderhübsch von außen

… um zu vertuschen was drinnen abgeht!
Aber auch für die kleinen war was dabei: Jenny, Kaja und ich sind mit den Babies in die Disney Junior Show gegangen.  

    
  

mickey mouse clubhouse – ihr erinnrt euch, die lieblingsserie der kleinen ✌🏻️
 
Und gab es Star Wars lunch..  

dark side burger
  
my hostkid is cooler than yours😎❤️
  
    
    

Und anschließend ging es in die Frozen sing along Show, die ganz  neu dort ist. Es war wirklich lustig. Die Geschichte wurde knapp und lustig erzählt und von Bildern und Videosequenzen begleitet.  

    
  

finn war so glücklich über den „schnee“
  
    
  
Das witzigste an der Show war aber wohl der Mann hinter uns. Er war mit seiner Familie da, aber ehrlich gesagt hatte ich den Eindruck, er war der größte Frozen Fan der Familie, denn er hat am lautesten und enthusiastischem mitgesungen. 😅 

    

im great movie ride – eine fahrt durch die größten disney -klassiker
 
Ein weiteres Special: the Street of lights.  

    
Mit 1000000000 Lichtern die teilweise im Rhythmus zur Musik an- und ausgeschalten wurden.

  

„making sure the i dont loose my feet while i sleep“
 
Anschließend sind wir, nach einem kurzen stop mit spielen für die Kids, in ein sehr sehr gutes und teures Steak Haus gegangen.  

 
Ich habe in meinem top und meinen Shorts dort aber so gefroren, dass ich mir kurzerhand ein Souvenir zugelegt habe: 

neuer lieblingspulli 😅💪🏼

Danach konnte ich auch mein wirklich gutes Essen geniesen!   

super guter lachs!
 
chocolate Lava cake! 😍😍😍
  
  
fletch kann keine schokolad essen ohne die hälfte in seinem gesicht zu verteilen – aber er liebt schoki 😅
 
   Nach diesem ereignisreichen Tag waren wir alle froh, am nächsten morgen ausschlafen zu können! Besonders nachdem Finn Mega krank geworden ist, ebenso wie ich und auch Kaja hat es erwischt. 
 

Der ganze Tag war sehr unaufregend. Jenny musste mit Finn zum Arzt da er hohes Fieber hatte und es ihm wirklich richtig schlecht ging. Kaja und ich haben uns mit liz  und ihrem  Mann an den See gesetzt und das Wetter genossen und später eine Schachtel macarons mit Fletcher geteilt.  

    
    
Abends hat Jenny mal wieder sehr lecker gekocht und es ging einigermaßen früh ins bett. 

Am Sonntag war dann Freddies 15. geburtstag. Leider gab es weder Kuchen noch Ballons oder sonst etwas das auf Geburtstagsparty hingewiesen hat. Er hat zwar ein großes Geschenk auspacken dürfen, aber ansonsten haben wir alle den ganzen Vormittag über das Haus aufgeräumt. Aber natürlich trotzdem immer Zeit  für Quatsch zwischendrin 😂✌🏻️

  

wenn fletcher nicht fotogen lst weiß ich auch nicht…
  
   
gleicher gesichtsausdruck – es müssen buder und schwester sein ❤️
  

mittag essen – marlin, das ist mahi mahi – yamm 😋
 Um den Tag dann doch etwas besonders zu gestalten, sind wir nach donwntown Disney gefahren und haben Disney Quest besucht, das ist eine Art Indoor Park, mit einer Menge Spielautomaten, Computern zum malen, und Simulatoren. Für die Jungs ein Paradis, für den Rest eher nicht so. 😅 Jenny und Finn haben auf einer Bank ein nickerchen gemacht und Kaja und ich haben versucht etwas für Frances zu finden. Die Spiele waren alle nicht für die geeignet und wir haben in den Räumen Kopfschmerzen von all den Lichtern und Geräuschen bekommen. 

    
   
Im Endeffekt hatten wir aber auch Spaß. Es gab eine Schlauchbootfahrt durch das Zeitalter der Dinosaurier, eine Seeschlacht auf einem Piratenschiff und Frances hat einen Song kreiert, und es gab einen Fotoautomaten, in den wir uns zu dritt gequetscht haben.  

i could loose my yummy deep neuroses …. 🎤🎧😅😅😅
  
natürlich im frozen style – und kaja und ich sehen auch gar nicht müde aus 😅
 
Und später mit den Jungs sind wir auch in einen Achterbahn Simulator geklettert, bei dem man vorher seine eigene Achterbahn bauen konnte. Loopings!!!! 😅

Und danach sind wir dann noch, ganz typisch amerikanisch, ins Waffelhaus gegangen.  

 Dann war es auch schon wieder sehr spät und am nächsten morgen war – mal wieder – früh aufstehen angesagt, damit uns auf den Heimweg machen können.

Der Plan war, um 7.00 Uhr loszufahren, um Rush Hour zu vermeiden. So sieht es aus, wenn Familie Nunnelley plant, um 7 aufzubrechen: Kaja und mira stehen um 6:15 auf, und sind um 7 komplett Abfahrtsbereit und haben bereits Wäsche zusammengelegt. Ungefähr um die gleiche Zeit fängt Jenny an Durchs Haus zu wuseln und aufzuräumen. Gegen halb acht hört mira Finn, der aufgewacht ist und Kuschelt sich mit ihm aufs Sofa während er weiter schläft. Klingt entspannt, ist aber eigentlich qualvoll, wenn man zu müde ist, auf einem Sofa sitzt aber nicht schlafen kann. Kaja und Jenny Sind weiter rumgewuselt und gegen halb neun waren auch Freddie und Fletcher wach und angezogen.

Als wir dann tatsächlich im Auto saßen war es dann schon nach neun, aber immerhin. 😅

Es folgt eine lange, nicht sehr ereignisreiche Heimfahrt.  

   
… (<- da ist sie- wirklich nicht spannend!) 

Wir sind abends  in Birmingham angekommen und haben uns zum Abendessen mit Fred und Farley getroffen und dann endlich ins Bett gefallen!

Unser Ausflug nach Orlando war zwar sehr anstrengend, aber auch sehr schön! Es war toll, nach Disney World zurückzukommen und ich habe es genossen in Florida zu sein – ihr wisst, ich liebe Florida. 😍🌴

Aber das beste an diesem Trip für mich war, so viel Zeit mit Fletcher und Freddie verbringen zu können! Ich sehe die beiden normalerweise nur wenn wir sie von der Schule abholen, oder beim Abendessen, und sonst sind sie meistens am lernen. Und in dieser Woche haben wir soviel Zeit verbracht und schöne Sachen unternommen und ich habe noch mal viel über die beiden gelernt und sie einmal mehr lieb gewonnen. Und besonders Fletcher hat mich mehr als einmal zum Lachen gebracht, er ist einfach zu lustig. Von dem her bin ich in vielerlei Hinsicht dankbar für diesen Ausflug und diesen Jahresanfang! Ich hoffe für euch hat das neue Jahr ebenso gut angefangen!!! 🎆

Ich hab euch alle lieb, eure mira! 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s