Achterbahnfahrt

Nein, ich bin nicht wirklich Achterbahn gefahren, hier geht es mehr um ein metaphorisches Achterbahn fahren – ein rauf und runter, rauf und runter… 

Ja diese Woche gab es leider ein paar nicht so schöne Momente für mich – aber zum Glück folgt auf jedes tief ein hoch und wenn ich auf die Woche zurückblicke waren es im Endeffekt mehr Hochs als Tiefs. (Falls man das so sagen kann) 

Am Montag gab es eine kleine Änderung im Kalender und so bin ich anstelle von Kaja um halb eins bei grandmother gewesen um mit Finn auszuhelfen und später mit Frances. Hauptsächlich hat er geschlafen.  

 
Gegen Abend haben dann Fletcher, Farley, Fred und Jenny und zwei Freundinnen der Jungs ein Dinner gehabt und Frances war noch immer bei grandmother. Somit waren nur Kaja, Finn, Freddie und ich daheim. Freddie hat für seine Prüfungen gelernt – in der Woche vor Weihnachten finden hier die „Finals“ statt. Wir haben uns lecker Abend essen von „Surin“, dem guten Sushi Restaurant bestellt und mit Finn einen Film Abend gemacht.  

   
Danach, als Kaja off war, kam das erste tief. Das eigentlich nur anstrengend war. Finn hat bis die anderen wiederkamen (eine Stunde lang) geweint und versucht ein Zuschlafen, auf meinem Arm. Und da ist er nicht einfach nur auf meinem Arm. Da tritt er mich in den Bauch, da schreit er mir ins Ohr und vor allem lässt er mich nicht sitzen. Man muss stehen, damit er einschlafen kann! Normalerweise kann ich das ertragen aber eine Stunde ist echt lang… Ihr könnt euch vorstellen das ich danach dementsprechend erledigt war…

Dienstag fing eigentlich gut an. Frances und Finn waren beide gut drauf und nach ein bisschen „Mickey mouse clubhouse“ – die absolute Lieblingssendung der Babies, wir schauen es so viel das ich manchmal das Gefühl hab selber Mitglied des Clubhauses zu sein – hab ich Frances hübsch gemacht.

Kaja war bei ein Frisör Termin weswegen ich allein mit den beiden war und mit Ihnen in die Libary gehen wollte. auf dem Weg habe ich bei der Post angehalten um meine Weihnachtskarten zu verschicken. Und beim verlassen des Parkplatzes ist es dann passiert – krsch! Ich bin zu nah an dem Brücken Pfosten abgebogen und damit an der Seite vom Auto langgeschrammt. 😫😰😫 ihr habt ja keine Ahnung wie erschrocken ich war! Ich meine, es ist nicht allzu schlimm und weder mir noch den Kids ist etwas passiert und der Schaden hindert das Auto nicht am fahren aber trotzdem – super uncool!!! Das war dann wohl das Tiefste tief der Woche. 

Der Rest des Tages war eher unspektakulär da ich dementsprechend niedergeschlagen war. Dafür bin ich früh ins Bett gegangen und als ich Mittwoch morgen – wie immer viel zu früh 😧💤 – nach unten kam, war der Baum zumindest halb geschmückt. 😊 

 
Es gab ein gutes Frühstück  

 
Und Später hab ich Frances zur Schule und Finn zu grandmother Jean  gebracht. 

Meine socia Security Nummer ist IMMER NOCH NICHT DA und somit habe ich auch keinen Bankacount. Was wirklich uncool ist! Diesen Mittwoch wollte ich aber eigentlich shoppen gehen (letzte Weihnachtsgeschenke und so) und Jean ist mit mir zur Bank gegangen um für mich zu Bürgen damit sie zumindest zwei meiner Schecks in Cash tauschen.  

mira fühlt sich reich 😅😅

Also bin ich gegen Mittag losgezogen  um Weihnachtsgeschenke   für Kaja und Elinor zu besorgen. Erster stop – urban outfitters. Natürlich hab ich alles gefunden nur keine Geschenke. Aber Hey, manchmal kann man sich ja auch selber beschenken 😏 

 
Und später hab ich dann doch noch was für die beiden gefunden. 💪🏼

Danach war noch Zeit für einen Spaziergang und nach dem Abendessen wurde der Baum weiter geschmückt. Ich musste leider passen, da ich böse Bauchschmerzen bekommen habe aber die waren zum Glück nur an diesem Abend da.    

meine kugel aus disney world
  
so sah der baum dann am morgen aus
 
  

Eigentlich wollten wir an diesem Vormittag mit Finn und Frances in MCWane Center fahren und einen Weihnachtsfilm schauen. Und wir haben auch Freddie mitgenommen, da er an diesem Morgen seine letzte Prüfung hatte und somit keine Schule mehr.

Als wir also gerade einen Parkplatz gefunden haben, kam eine sms das die Babies in einer halben Stunde einen arzttermin haben. Also alle wieder eingepackt und zurückgefahren. Es war ein kurzer rundumcheck und Frances hat mal wieder den besten Spruch rausgehauen. 😅 es ging darum, ob sie mittlerweile schon auf die Toilette geht („Pottie-Training“) aber sie ist nicht interessiert. 

Doctor zu Frances: so you are not interested? Frances total irritiert: no, i am frances!!!  😅❤️

Nach dem Arztbesuch fiel ein Ausflug also flach, dafür habe ich später mit Frances Lebkuchen Männer dekoriert und sie hat wirklich gute Arbeit Geleistet.  

    
    
 
Und Hey, wisst ihr was an diesem Donnerstag war?

ich bin genau zwei monate hier!!
   
Am Abend wollten wir also den Baum endlich fertig schmücken.  

 
Wenn das mal so einfach wäre… Finn war nicht so gut drauf und hat geschrien und auf einmal mal macht es rumms und der Baum liegt auf dem boden. 😫 

 Zum Glück haben die meisten Christbaum kugeln überlebt und am nächsten Tag sah der Baum dann wieder gut aus. 💪🏼 

 
An diesem Punkt mal eine kleine Anmerkung: dieser Baum hat absolut nichts gemein mit dem Weihnachtsbaum den ich von zu Hause kenne – vl mal abgesehen davon dass es ein Baum ist. (Wer unseren Weihnachtsbaum von daheim kennt weis wovon ich rede…) hier gibt es 10000 bunte Lichter und Christbaumkugeln in allen möglichen Farben und Formen, da jedes der Kinder (und Au-Pairs) jedes Jahr eine personalisierte Kugel aus Disney World bekommt. Und die werden alle jedes Jahr aufgehängt. Dann gibt es diverse „babies first Christmas“, Namensgirlanden für alle Kids, eine hochzeits-Christbaumkugel und und und… Ihr seht, komplett anders als daheim. Und ich liebe unseren Baum daheim und bin normalerweise kein Fan von diesen bunten wilden Dekorationen, aber hier passt es einfach in die Familie. Wild und bunt und viel und durcheinander. 😉❤️

Fletcher war an dem Abend wirklich Sweet zu Farley. Aber bevor ich erzähle wieso, eine kleine Anmerkung: unsere Jungs hier LIEBEN Star Wars. Wirklich! Und das zeichnet sich auch in diesem Haus ab – starwars Geschenkpapier, starwars Nussknacker, starwars Adventskalender… Und natürlich: Tickets für die starwars Premiere des neusten starwars Movie. Und die Jungs gehen da nicht einfach so hin, nein da muss man sich schon ordentlich in Schale werfen! Und hier kommt Fletchers nette Geste ins Spiel:  

  
 
Fletcher hat Farley das Kostüm geschenkt (und mir dann gleich im Trailer gezeigt wenn Farley darstellt da ich NULL KOMMA NULL Ahnung von Star Wars habe 😅).

Freitag war dann frances‘ großer Tag da: happy Birthday !!!  

der ballon an unserem briefkasten

Kaum zu glauben dass sie schon 3 ist! 😱❤️

Vormittags war sie mit Elinor bei ihrer gymnastics class während ich mit Finn gespielt habe:  

  
  
Und abends kamen  dann alle um ihren Geburtstag zu feiern: grandma & grandpa, Elinor & seve und grandmother.  

    
    
    
  

 Vielleicht habt ihr im Hintergrund Freddie in seinem Kostüm gesehen – die Jungs haben doch wirklich Mühe gegeben und sind nach dem Geburtstags essen mit Fred ins Kino gegangen.

Am nächsten Tag gab es mal wieder ordentlich viel programm. Gegen Mittag sind Kaja und ich zu unserem aupairmeeting gegangen. Diesmal: christmasparty – was sonst? 😅 

 
 
🔝Kajas und mein tacky Christmas – starwars Shirt für den Tag 😅

   
    
 
  Diesmal waren 6 von 7 aupairs aus unserer Gegend hier und wir hatten echt einen netten Nachmittag alle zusammen mit unserer Area Direktorin. Und es gab auch einen Gift Exchange, so ähnlich wie wichteln.  


Meine neuen Armreifen und mein neuer Schal in perfekten Mira-Farben. 😍

Danach ging es direkt weiter – Weihnachtsfeier für Elinor, da sie Weihnachten und Neujahr mit ihrer Familie in Schweden verbringen wird.  

    
    
    
 

Wir hatten eine schöne erste Weihnachtsfeier. 😊

Heute ging es mal wieder in die Kirche  und anschließend in den Country Club wo wir Santa getroffe haben.         
 

Santa war super lieb und hat Weihnachtslieder mit uns gesungen.🎅🏼😅

Danach habe ich mit Finn geholfen da das nächste große Event Anstand : Frances‘ Geburtstagsparty. 🎉 natürlich gab es eine gymnastics-Party. 

    
    
    
    
   
Ja. Mal wieder eine sehr ereignisreiche Woche. Undich bin erleichtert das meine Achterbahnfahrt gegen Ende sehr bergauf ging. ☺️

Und nächste Woche ist Weihnachten!!! Ich bin schon sehr aufgeregt und bin sicher das ich viel zu berichten habe!

Also, ich wünsche allen einen schönen vierten Advent und natürlich merry  christmas!!!!! 🎅🏼🎄🌟

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s