Happy Birthday Finn & Disney World 

⚠️Achtung: picture Spam!⚠️

Anstatt mit einem Satz wie „was für eine Woche!“ Fang ich heute mal mit einem kleinen „Statement“ an (nicht das es nicht trotzdem eine tolle Woche gewesen wäre!): ich weiß, manchmal lässt meine Rechtschreibung oder auch Grammatik hier ein bisschen zu wünschen übrig (und das von mir klugscheißer 😅). Ganz einfacher Grund: wenn ich hier schreibe ist es meistens schon spät, und ich bin erledigt vom arbeiten und ich schreibe von meinem Handy aus und eventuell (so wie diesen Eintrag) sogar während einer langen Autofahrt und ja… Das hat nichts damit zu tun, dass ich deutsch verlerne – zumindest hoffe ich das. 😂 aber genug Geschwafel: jetzt ist es Zeit euch von meiner großartigen(!!!!!!) Woche zu berichten: 

Hab ich schon mal erwähnt das ich Montag liebe? Ausschlafen… Ganz viel Zeit zum kochen… Skypen mit Papa und Valentin (und Marlin)… Jap. ein guter Tag. 

Vom arbeiten her, eher nicht so spektakulär (abgesehen davon, dass jemanden fast in mich reingefahren ist😳🙈) dafür war der nächste Tag umso besser: 

Finns 1. Geburtstag! 😊 🎉

 Kaja und ich haben beschlossen etwas besonderes zu unternehmen. Also haben wir ihn und Frances ins Auto gepackt und sind ins MCWane Center gefahren und haben diesesmal das Aquarium besucht, da Finn Auquarien und Fische usw. liebt. Es war wirklich cool und es gab sogar ein Becken, in dem Rochen und Baby-Hammer Haie waren, die man anfassen konnte. Frances hat sich aber doch nicht getraut, obwohl ich mit Gutem Beispiel vorangegangen bin. 💪🏼   
 Danach haben wir noch das Winter wonderland besucht. Das war total süß, es gab einen „schnee“spielplatz, einen Rentier Schlitten, lustige Fotowände, eine große Rutsche und sogar eine Bimmelbahn. Und alles war sehr weihnachtlich. ☺️🎄❄️ 

    
   
So haben wir einen wirklich schönen Vormittag verbracht und viel Spaß (hah, Papa, da hast dus!) gehabt. Und Kaja hat extra für Finn Mickey Noise Calw Pops gemacht. Abends kamen dann alle zum Abendessen: Elinor, grandmother, grandma und Grandpa und später auch Sevé. Es gab süße cupcakes als Geburtstags Kuchen und es war ein Glück, das Jenny finns tshirt VOR dem Kuchen essen ausgezogen hat. Und wieso hate ich vormittags nochmal den Stuhl Bezug gewaschen? 😅 

    
 Finn hat seine neuen Geschenke ausgepackt, Natürlich mit Hilfe von Frances. Naja… „Hilfe“. 😂 

 Finn liebt seine neuen Geschenke !  

Es ist wirklich kaum zu glauben wie groß der kleine Mann schon ist! 😍

Mittwoch… Gehört, anders als Montag, nicht unbedingt zu meinen Lieblings Tagen. 😅 was ganz einfach daran liegt, das ich sooo früh aufstehen muss! 😫 und ich bin einfach kein Frühaufsteher.. 😴 okay, ich will mich mal nicht zu sehr beklagen. So schlimm ist es jetzt auch wieder nicht! Immerhin muss ich meistens nur am Morgen arbeiten und hab den Rest des Tages frei. Diesen mittwoch bin ich also mit Kaja Einkaufen gegangen (ich wusste Nicht, dass es soo viele Pringles Sorten gibt 😱)… 

 … Und habe dann mehr als Zwei Stunden mit Mama und Papa geskypt 😍

Mein Zitat des Tages:

Ich: Frances, what will Finn be when he is grown up? Frances: A SUPERHERO! 😍

Sie ist zur Zeit wirklich sehr süß. Und Kaja und ich arbeiten viel an ihrer Bereitschaft zu essen, und machen dabei sehr gute Fortschritte. 💪🏼

Am Donnerstag kam dann endlich die Bestätigung für das, was schon die ganze Woche über gemunkelt wurde: wir fahren nach Orlando, und das heißt: Disney World!!! 😍

Kaja, Farley, die Babies, Jenny und ich sollten schon Donnerstag fahren, Freddie und Fletcher würden am Freitag mit Fred nachkommen. 

Also sah der Tag für mich und Kaja mal ganz anders aus. Wir haben Frances, Farleys und Finns Klamotten gepackt, die Sachen für Freddie und Fletcher vorbereitet und auch unsere Koffer gepackt.  

Finn hat mir natürlich dabei „geholfen“. 

 Zwischen drin hab ich auch mal das Social Security Office angerufen, um zu fragen, wo meine Karte bleibt (immerhin war ich vor über drei Wochen da und normalerweise sollte die Karte nach 5-10 Tagen kommen), da ich die Nummer brauche um meinen Bank Account zu eröffnen. Und so ein Bank Account wäre scon ganz praktisch… Ich ruf also an und eine Computer Stimme spricht mit mir und fragt nach meinem Anliegen. „Social Security Card“. Nachdem mir die Computer stimme nicht weiterhelfen kann, erklärt sie mir, ich würde mit einem Mitarbeiter verbunden, aber vorher würdet die noch ein paar Daten sammeln. Erste frage: „geben Sie ihre Social Security Number an“. ECHT JETZT!?!?! 😫

Ja… Nach drei weiteren erfolglosen Versuchen hab ich schließlich eine Mail geschrieben. Aber die sollten da vielleicht mal ihr Telefon System überarbeiten… 😁😂

Trotz der ganzen Vorbereitungen hatten wir natürlich trotzdem Zeit für einen von Kajas Micky mouse Lollipops. 

Hm? Nein, ich weis nicht wer den letzten Cake pop gegessen hat, wieso? 😇

Als Jenny dann nach Hause kam, hat sie eine weitere Überraschung mitgebracht: grandmother Jean (Freds Mutter) wird mit uns kommen! 
Endlich war alles im Auto verstaut und alle saßen im Auto, sodass wir aufbrechen konnten. Wir haben noch einen stop fürs Abend essen eingelegt, das wirklich lecker war. Und spät abends sind wir schließlich ich unserem Hotel in Destin, Florida angekommen, unserem Zwischenstopp.  

    
  

Allerdings haben sowohl Kaja als auch ich nicht allzu viel Schlaf abbekommen, und das liegt nicht nur daran dass das auszieh-Sofa nicht besonders bequem war und es etwas kühl war. Mitten in der Nacht hör ich auf einmal ein RUMS und ein AUA! Kaja ist im dunkeln in unseren Gepäckwagen reingelaufen… 😖 nachdem wir sicher gestellt haben das nichts passiert ist bin ich also auch noch mal ins Bad gegangen und auf meinem Rückweg … Jap, in den Gepäck wagen reingelaufen. Obwohl ich wusste dass er da war. Ja, sowas passiert echt nur mir 🙈😁

Trotz der kurzen Nacht waren alle am nächsten morgen um sieben wach und wir haben zusammengepackt und sind frühstücken gegangen.  

   

Gut gestärkt sind wir wieder ins Auto geklettert und weiter ging es. Wir haben noch mal einen kurzen Stopp eingelegt in einem kleinen Städtchen in dem Fred und Jenny gerade ein Haus bauen. Während Jenny und Frances ein bisschen die Lage gecheckt haben, sind wir anderen an den Strand gegangen.  

 Cutie pie 😍😍 

    
    
 Ohne Worte! Das war einfach nur ein Paradis!! 😍🌴😍

Ich wollte mit Finn am Strand laufen, aber ihm hat der Sand unter seinen Füßen nicht so gut gefallen, und er hat angefangen zu weinen wann immer ich es versucht habe.😅

Danach ging es sehr sehr lange weiter im Auto, bis wir endlich, um 7 Uhr, angekommen sind. Es ging ohne kurzes frisch machen direkt nach Disney World. Tja, und was da los war ist schwer zu beschreiben, aber ich Versuch es.

Wir waren dort, um die besonderes Weihnachtsparty und -parade anzusehen. Alles war sehr liebevoll und weihnachtlich dekoriert und die ganze Zeit lief Weihnachtsmusik.  

    
    Frances durfte auf meinen Schultern sitzen 💪🏼
 Kaja & Jean 

 Fred und die beiden großen Jungs sind nach Orlando geflogen, hatten allerdings keine Tickets für das weihnachtsevent, da sie die erst besorgen wollten, wenn sicher ist dass sie den Flug erwischen. Leider waren aber alle Tickets ausverkauft, sodass sie nicht dazu kommen könnten. :/

Wir haben als erstes eine Flusssafari gemacht und sind zwei Fahrgeschäfte gefahren, und dann sind wir Abendessen gegangen und haben vom Restaurant aus das Feuerwerk angesehen, das auf die erste Parade gefolgt ist. Und das war soooooo großartig! (Paradis für Papa!!! Das hätte dir gefallen 👌🏻) abgestimmt auf tolle Weihnachtsmusik und es hat wirklich lang gedauert! 😍🎆 

 
  Captain Jack Sparrow
Perfekter moment! 😍😍  
   
Anschließend sind wir einen Laden gegangen und jeder durfte sich eine Christbaum Kugel aussuchen, die dann personalisiert wurde, mit Namen usw. 

Danach war es Zeit, gute Plätze für die Christmas-Parade zu suchen. Finn und Frances waren wirklich müde, haben aber durchgehalten bis es losging und auch währenddessen. Über die Parade kann ich nicht so viel sagen, ich lass einfach die Fotos für sich sprechen:  

Minnie  Anna & Elsa 
 Olaf

 Cinderella    

Faszinierte Frances ❤️

   Aladin & jasmine 
    
 Es war wirklich schön und Frances und Finn waren begeistert ihre Helden (Mickey & Minnie, Elsa & Anna…) zu sehen.

Nach der Parade sind wir alle zusammen eine Runde Karussell gefahren und dann ins „Tomorrowland“ gegangen, wo Frances, Finn, Jenny und Jean mit einer Art Eisenbahn gefahren sind, während Farley, Kaja und ich eine wirklich coole Achterbahn gefahren sind! Man sitzt in einem Wagen für drei Personen und fährt im Grunde die ganze Zeit durchs dunkle, man sieht nur Lichter wie Sterne, sodass man das Gefühl hat man wäre im Weltall. Und gleichzeitig geht es rauf und runter, rechts und links, und das ganze in einem ziemlich flotten Tempo! Es war wirklich cool aber auch ein bisschen unheimlich. Vor allem wenn man, so wie ich, vorne sitzt, denn man sieht wirklich NICHTS und hat die ganze Zeit das Gefühl man muss sich ducken. 😅 

    
   
Es war schon sehr sehr spät, Finn und Frances sind beide eingeschlafen und so haben wir uns um halb eins nachts schließlich auf den Heimweg gemacht und sind bald in unserem Haus in Celebration, Orlando angekommen. Es war so ein toller Tag! (Bzw. abend. Der Tag war eher nicht so spektakulär mit der ganzen Fahrerei. 😜)

   
 
 

 Am nächsten morgen hieß es: AUSSCHLAFEN! Auch Fred, Freddie und Fletcher sind am Tag davor spät heimgekommen (später als wir sogar) und so war das wirklich nötig. Als dann schließlich alle wach waren, sind wir alle gemütlich frühstücken gegangen und Farley und ich haben eine Runde um den See gedreht. Das Städtchen ist wirklich sehr sehr schön. Es wurde von Disney geplant und gebaut und ist dementsprechend verträumt und harmonisch. Und sehr nah an Disney World. ☺️💪🏼 Nachmittags haben Kaja und ich uns zwei Fahrräder geschnappt und ein bisschen die Gegend erkundet. 😊  

 
 Unser Haus in Orlando 

    
    
   
Mama, die würde (wird? 😏) es hier so gut gefallen!! Es ist alles so ruhig und erinnert an key West. Und wir alle lieben key West! 😍 vielleicht ist das aber auch einfach der Zauber von Florida.  

   
Anschließend haben wir die Kids ein bisschen Schick gemacht. Ein wichtiger Termin stand an: Fotoshooting with Santa.

   Danach hatten Fletcher, Frances und Farley noch Spaß auf der Hüpfburg und einer Rutsche. Jenny und ich haben mit Finn gewartet, während die anderen schon essen gegangen sind. Wir haben die anderen dort getroffen und ein zwischen Ding von lunch und Dinner gehabt (es war 5 Uhr). 

   
   

 Und abends sind Jenny, Kaja, alle 5 Kids und ich noch nach downtown Disney gefahren. Das ist Teil von Disney World, allerdings kein Park und damit muss man keinen Eintritt bezahlen. Es gibt viele Restaurants, Bars, Shops und auch live Musik.  

    
    
   
Und das beste: ein RICHTIGES Santa-Meeting mit der richtigen Stimmung. (Das erste Bild war nicht so prickelnd.) während wir gewartet haben, dass wir an die Reihe kommen, sind wir ein bisschen rumgelaufen, haben Christbaumkugeln für Freddie und Fletcher ausgesucht, sind in einen Candy Shop gegangen, Karussell gefahren, Jenny hat Scherenschnitte von Farley, Finn und Frances machen lassen und wir hatten einen kleinen „Snack“ – ein Becher voll mit dunkelstem Schokoladeneis! 

   
Dann war es Zeit für unser Treffen mit Santa Clause. Und auch Kaja und ich durften ihn treffen. (Das Foto fehlt leider noch 😕)

 Zum Abschluss sind wir noch in den Lego Store gegangen. Finn war sehr glücklich hier, weil er viel spielen konnte. Und Jenny hat heimlich Weihnachtsgeschenke für Farley und Fletcher gekauft. Nur – wir verstecken wir diese „kleine“ Tüte vor den Jungs? 

    
 Tatsächlich ist ihnen nicht aufgefallen, dass ich die ganze Zeit einen „leeren“ Kinderwagen geschoben habe und das Freddie und Jenny die Babies getragen haben. 😅

Erschöpft und wieder sehr müde aber auch glücklich sind wir wieder heimgefahren. Wir hatten einen wirklich schönen Abend und allein downtown Disney ist einen ausgiebigen Besuch wert. 

Und es war so schön, Zeit mit allen Kindern und Jenny auf einem Haufen zu verbringen. Das haben wir daheim nicht oft, immer ist irgendwer irgendwo anders.

Sonntag Vormittag stand hauptsächlich haus aufräumen und putzen an, sodass wir bei unserem nächsten Besuch nicht in einem Chaos ankommen. Und dann ging es wieder ins Auto – auf zum Strandhaus. 😍Die Fahrt hat noch mal 8 stunden gedauert und war dementsprechend langweilig. Gegen Mittag haben wir noch mal haltgemacht um zu essen und haben dabei Fred,Freddie, Fletcher und Farley getroffen, die dem Mietwagen unterwegs waren. Leider mussten sie direkt nachhause fahren, da die Jungs heute ja Schule mussten. 

Als es noch ca zweieinhalb Stunden fahrt waren, hat Jenny gefragt, ob ich fahren kann sodass sie den schreienden Finn beruhigen kann und so durfte ich den Rest fahren, was für mich top war, da ich was zu tun hatte. 💪🏼☺️ wir haben in einem total süßen sea Food Restaurant zu Abend gegessen und es war wirklich sehr lecker.  

    
   
Danach war es noch ca eine viertel Stunde bis wir da waren. Das Haus ist wirklich schön und direkt am Strand. Im Haus haben wir uns erst mal ein bisschen verlaufen, obwohl es nur Ein Stockwerk gibt. Todmüde, obwohl es an diesem Tag nicht mal allzu spät war, sind wir alle ins Bett gefallen. 

Am nächsten morgen, also heute, mussten wir früh aufstehen, um weiterzufahren. Trotzdem hatten Kaja und ich noch Zeit, kurz an den Strand zu gehen. Und es ist wirklich sehr schön da! Sehr weißer Sandstrand und wunderschönes Wasser. 😊 

    
   Kleiner Gruß an Mama und Papa ❤️

Und nach einem Frühstücksstop ging es dann weiter. Allerdings sind wir immer noch nicht direkt nach Hause gefahren, da wir noch einen stop am Lake House eingelegt haben. Es war das erste mal, dass ich es bei Tag gesehen habe und somit meine erste Foto Gelegenheit. Und nach diesem stop ging es dann wirklich endgültig nach Hause.  

   
Und von was wurde ich da empfangen (abgesehen von den Jungs und Fred)? Jap: Post von daheim! 😍 Dankeschön Mama & papa!!! ☺️❤️ 

 
Mh, ja, das waren ein paar bilder… Und ich habe noch nicht mal alle! Die „offiziellen“ Disney Fotos sowie einige von Jenny sind hier ausgeschlossen, da ich sie noch nicht habe. Vielleicht kommen die irgendwann mal nachträglich 😅👌🏻

Ja… Das war mal eine ereignisreiche Woche! Alleine an dem Wochenende (bzw. von Donnerstag bis Montag), war ich in zwei verschiedenen Staaten, habe in vier Verschiedenen Orten übernachtet und drei Häuser meine Gastfamilie gesehen, zwei davon das erste mal. Und nicht zu vergessen: Disney World!! 😍

Unser Aufenthalt dort war zwar kurz, aber sehr schön und ich habe so etwas läuten gehört, dass wir bald zurück kommen und mehr Zeit dort verbringen werden. 😊💪🏼

Und damit bin ich fertig mit meinem Bericht über die vergangene Woche und hoffe, jetzt ein bisschen Schlaf nachholen kann. Also, bis nächste Woche, ich hoffe allen geht es gut. 😘

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s